Ecker Gmbh Logo

Rückbau eines Treppenaufgangs

Treppenrückbau 1/7Treppenrückbau 2/7Treppenrückbau 3/7Treppenrückbau 4/7Treppenrückbau 5/7Treppenrückbau 6/7Treppenrückbau 7/7

Der Umbau eines bestehenden Innenstadthauses zu Mietwohnungen erforderte den Rückbau eines bestehenden Treppenaufgangs um mehr Wohnfläche zu schaffen.Die Ecker Gmbh wurde als Subunternehmer hinzugezogen, um den Rückbau durchzuführen.

Um Erschütterungen und Staubentwicklung zu vermeiden, wurde die bestehende Treppe mit dem Diamantsägeverfahren zerlegt.

Nach der Unterfangung der Treppe durch eine Stützkonstruktion, wurde durch eine schienengeführte Betonsäge der bestehende Treppenlauf schrittweise abgetrennt. Durch den eigenen mobilen Portalkran konnten die Einzelteile nacheinander angehängt und zum Abtransport auf die darunterliegende Decke abgelassen werden. Im Anschluss wurde das bestehende Treppenpodest wandbündig abgetrennt und entfernt.

Der Rückbau erfolgte in kürzester Zeit und der laufende Baubetrieb wurde durch die Vermeidung von Erschütterungen und Staubbelastung nicht behindert. 

Quelle: Ecker Gmbh, 2015 ©